Jorge Villalba ist ein Künstler, der stets auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist. Er bricht tabulos mit einer Phase und beginnt sofort mit einer neuen. Trotzdem erkennen wir ihn nach der Metamorphose wieder. Das Werk des jungen Malers weist heute schon verschiedene Schaffensperioden auf, doch lässt es sich keiner bestimmten Schule oder gar einem flüchtigen Trend zuordnen.

Das Werk des jungen Malers weist heute schon verschiedene Schaffensperioden auf, doch lässt es sich keiner bestimmten Schule oder gar einem flüchtigen Trend zuordnen. Seine Bilder sind avantgardistisch und lebendig: Sie erzählen von den Menschen, von Gott, sowie von Leben und Tod, tiefgründigen und bewegenden Themen.

Obwohl seine Bilder mit einer pointierten Dramatik spielen, ist ein humorvolles oder ironisches Moment nie weit weg. Villalba provoziert gerne mit seiner Kunst: die Themen seiner Malerei sind aktuell und zeitgemäß, befinden sich jedoch auch in einem sehr persönlichen und bewegenden Diskurs mit der Gegenwart. Immer aber ist ein Blick auf die Einsichten der alten Meister seiner Zunft gerichtet. Seiner exquisiten Technik und dem immerwährenden Wunsch die ideale Komposition zu finden, bleibt er dabei stets treu.


Kontaktformular

Schreiben Sie mir, wenn Sie Fragen, Kommentare oder Kollaborations- vorschläge haben. Wenn Sie eine Antwort wünschen, vergessen Sie bitte nicht ihre Emailadresse hinzuzufügen.

Vielen Dank.





Jorge Villalba
Oberhofer Str. 61a
99897 Tambach Dietharz
Germany
info@jorge-villalba.com

Lebenslauf und künstlerischer Werdegang

Jorge Villalba - Lebenslauf.pdf

Jorge Villalba Strohecker
Geboren in Alicante, Spanien, am 3. Juni 1975.
Lebt und arbeitet in Deutschland seit 1998.
1994 - 1995 Besuch der Schule für angewandte Kunst, Alicante
(Escuela de Artes Aplicadas y Oficios Artisticos de Alicante)
1995 Erfolgreich abgelegte Aufnahmeprüfung an der Schule für angewandte Kunst, Orihuela im Bereich Holz- und Steinmetzkunst
Parallel dazu ebenfalls bestandene Aufnahmeprüfung der "Facultad de Bellas Artes de Granada". Aufnahme des Studiums im September
1995 - 1997 Nach erfolgreicher Absolvierung der ersten vier Semester Wechsel zur "Facultad de Bellas Artes de Valencia" für die Dauer von zwei Semestern
1998 Beginn des Erasmus-Stipendiums an der "Bauhaus Universität Weimar"
2000-2001 Promovenden-Stipendium des Landes Thüringen
2002 Ausbildung Grafik-Design, Rudolstadt
Ausstellungen (Auswahl)
2013 BOYS ´N´GIRLS immer wieder anders..., Staatliche Kunsthalle, Karlsruhe
2013 Auf-Sätze, u.a. mit Olafur Eliasson, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, München
2011 Hausbesetzung, Angermuseum Erfurt, Erfurt
2009 Zeitgenössischer Barock, Jörg Heitsch Galerie, München
2007 "PURO ARTE", Internationale Kunstmesse, Vigo, Spanien
2006 "ARTTHÜR", Erfurt
2006 Sparkasse Karlsruhe
2005 "NordArt", Büdelsdorf
2005 Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden
2004 Kunstmesse Frankfurt
2004 Gemeinschaftsaustellung "Zeitgleich - Zeitzeichen", Halle
2004 "ARTTHÜR", Erfurt
2004 Fachhochschule Schmalkalden
2003 "30 Jahre Playmobil", Historisches Museum der Pfalz, Speyer
2002 "Landeskunstausstellung Thüringen", Erfurt
2002 "ARTTHÜR", Erfurt
2001 Jenseits der Projekte, Bauhaus Universität, Weimar
1999 Repräsentant der Bauhaus-Universität bei der Ausstellung im Wissenschaftszentrum Bonn
1998 XV Concurso de Artistas Alicantos, Alicante
1997 Gemeinschaftsausstellung unter dem Titel "Jovenes por Jovenes" im "Centro IFAGRA", Granada, Spanien
Einzelausstellungen
2012 Hyperrealismus, Jörg Heitsch Galerie, München
2010 Realistic Painting, Jörg Heitsch Galerie, München
2008 Realistic Painting, Galerie T40, Düsseldorf
2007 Oper Erfurt
2006 Galerie des Verbandes bildender Künstler Thüringen
2005 Feuer Powertrain, Kurbelwellen, Nordhausen
2005 Bibliothek der Fachhochschule Schmalkalden
2001 Stadtbücherei Weimar (mit Stefan Schick)
2000 Diplomausstellung "La Pasion de los Pitufos", Galerie ACC, Weimar
Preise und Stipendien
2006 "item" Förderpreis, Großer Preis der Jury
2002 "VEAG" Nominierungspreis
2001 Graduierten-Stipendium des Landes Thüringen
1998 Erasmus-Stipendium an der Bauhaus Universität Weimar
Arbeiten und Werke in öffentlichen Sammlungen
(nach Absprache zugänglich)
MEAM, Museo Europeo de Arte Moderno, Barcelona
"Panorama Museum", Bad Frankenhausen
"Risk-Consulting", Köln
"Feuer Powertrain", Nordhausen
"item Kunstsammlung", Ulm
Sparkasse, Karlsruhe